* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






es tut sich was in chimbote!!!

heute also mal wieder endlich was neues: nun bin ich ja schon fast drei wochen in meinem projekt und fuehle mich so langsam richtig wohl. die kinder wachsen mir ans herz und ich versteh sogar ab und zu meine kollegin im grossen und ganzen hab ich jeden tag die gleichen aufgaben, ich helfe meinen kolleginen die hausaufgaben fuer den naechsten tag vorzubereiten und korrigiere die vom vortag. nebenbei setze ich mich gerne zu den kindern, die noch schwierigkeiten mit den holzpuzzels haben oder teile blaetter aus, die die kinder ausmalen sollen. letzte woche habe ich viel gelernt weil die gruppe mit den fuenfjaehrigen, bei denen ich auch manchmal die hausaufgaben vorbereite, die menschlichen sinne durchgenommen haben riechen, sehen und schmecken kenn ich jetzt. am tag, an dem sie den sehsinn vorgestellt bekommen haben, wars besonders lustig: ploetzlich standen alle kinder aus der gruppe an der tuer meiner gruppe und starrten mich an. ihre professorin meinte, schaut, schaut euch die augen von professora lucie an, welche augefarbe hat sie?! sehr spassig, da hier eigentlich alle schwarze oder sehr dunkelbraune augen haben und das fuer die kinder sehr besonders war eine andere augenfarbe zu sehen... das ist sowieso wahnsinnig auffallend. ich werde auf offener strasse staendig von wildfremden leuten gefragt wo ich herkomme und wie schoen meinen grau-gruenen augen doch sind. als europaeerin ist´s schon besonders heftig seit letztem freitag hat sich dann auch endlich fuer mich wirklich was getan: ich wurde den anderen leuten, die auch mit afs, die organisation, die meinen aufenthalt hier traegt, in chimbote sind, vorgestellt. die sind im allgemeinen ungefaehr in meinem alter, zwischen 16 und 24 und aus frankreich, belgien und deutschland. alle sind ziemlich ziemlich cool. ich hab seit dem eigentlich nur noch volles programm und endlich was von chimbote gesehen. ich war das erste mal am meer und hab landestypische sachen gegessen. wir waren zusammen im kino und auf dem grossen markt. alles sehr eindrucksvoll und spannend. heute war ich mit einem maedchen aus belgien im schwimmbad. super sache ist das hier, weil das schwimmbad in einem tollen, wilden park in chimbote und von wunderbaren baeumen umrandet ist. ein hochromantisches freibad. mit lecker heisser schokolade im bauch gings dann wieder nach hause, wo ich mich dann demnaechst in mein riesen bett legen werde.
15.4.11 05:04
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mama (16.4.11 00:09)
wow! la senora PROFESORA!!! not that bad! bin schweinsfroh, daß der wind sich gedreht hat. war mir gar nicht klar, daß DOCH noch andere asf-ler in chombote sind - super! dicker gruß & kuß!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung